DER GELÄNDE-ALLROUNDER SUZUKI GRAND VITARA 2

Der Suzuki Grand Vitara 2 gehört zu den am meisten unterschätzten geländetauglichen SUVs überhaupt. Ausgestattet in einen permanenten Allradantrieb und eine Geländereduktion kommt er viel weiter als man auf den ersten Blick denken würde.

Unsere Wahl fiel auf ein Exemplar aus dem Jahr 2006. Der Suzuki ist serienmäßig mit einem 2 l Benzinmotor und einem 4-Gang Automatikgetriebe ausgestattet. Zur Wahl stehen noch Benzinmotoren mit 2393 cm³, 2736 cm³ und 3195 cm³ Hubraum. Beziehungsweise ein Dieselmotor mit 1870 cm³ Hubraum.

permanenter 4×4-Antrieb, zentrale Differenzialsperre, Untersetzungsgetriebe

Wieso haben wir ausgerechnet dieses Auto gewählt? Es ist eines der wenigen Autos auf dem Markt, welches die Eigenschaften eines reinrassigen Offroaders und eines praktischen SUVs vereint. Es ist bequem, komfortabel und zuverlässig. Darüber hinaus verfügt er über einen permanenten 4×4-Antrieb, eine zentrale Differenzialsperre und ein Untersetzungsgetriebe. Zudem ist es nicht mit Elektronik überladen wie andere SUVs. Zwar mag der Motor schon mal 1 l/1000 km Motoröl verbrauchen. Das kann man jedoch noch mit einem mitgeführten 5 l Ölbehälter verkraften.

Grand Vitara II Dachzelt
Grand Vitara Off Road
Suzuki Overlanding

Das Auto hat eine Einzelradaufhängung, was Vorteile und Nachteile mit sich bringt. Zum Positiven zählt die Tatsache, dass jedes Rad unabhängig voneinander einfedern kann und somit ein besseres Fahrverhalten zustande kommt. Darüber hinaus gibt es weniger ungefederte Masse. Zu Nachteilen zählt die hohe Wahrscheinlichkeit eines Aufsetzen des Fahrzeugs, wenn beim Überfahren von Bodenwellen beide Räder einer Achse einfedern.

Natürlich hat das Auto auch andere Nachteile. Vor allem der hohe Benzinverbrauch für ein Fahrzeug dieser Größe macht sich bemerkbar. Momentan sind es ungefähr 13 l/100 km in gemischter Fahrweise, wobei es bei einem schweren Fuß sehr schnell viel mehr werden kann. Zusätzlich können wir uns auf Platzmangel beklagen. Um eine Schlafmöglichkeit im Inneren des Grand Vitara zu schlafen, muss man eine Plattform bauen, welche über die Vordersitze hinausragt. Dies ist natürlich möglich, es erfordert jedoch sehr viel Aufwand.

Modifikationen

Falls du etwas über die Modifikationen unseres Suzuki Grand Vitara 2 erfahren möchtest, haben wir alles in einem speziellen Beitrag zusammengefasst. 

Es geht dabei um die Höherlegung, die Räder, den LED-Bar und viele andere Modifikationen. Hoffentlich bleibt dir danach keine Frage mehr offen.

DIE NEUESTEN BEITRÄGE

  • Die wichtigste Modifikation in Bezug auf das Reisen des Suzuki Grand Vitara II ist das Front Runner Feather-Lite Dachzelt. Am Dachträger befestigt ist er unser Zuhause auf vier Rädern. In diesem Beitrag präsentieren wir Euch alle Informationen zu diesem Dachzelt zusammen.

  • Der Suzuki Grand Vitara 2 gehört zu den am meisten unterschätzten geländetauglichen SUVs überhaupt. Ausgestattet in einen permanenten Allradantrieb und eine Geländereduktion kommt es viel weiter als man auf den ersten Blick denken würde.

  • In diesem Blogbeitrag stellen wir die Besonderheiten dieser mobilen Powerstation vor und gehen auf unsere Erfahrungen nach zwei Jahren intensiver Nutzung ein.

https://offtheroad.pl/wp-admin/admin.php?page=mailchimp-for-wp